Fachschule

Die Fachschule soll Schülerinnen und Schüler befähigen, als Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung Aufgaben im mittleren Funktionsbereich zu übernehmen, deren Bewältigung eine gehobene berufliche Qualifikation voraussetzt.

Die Fachschule dient der vertieften beruflichen Weiterbildung unter Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse einer erwachsenengerechten Schulbildung. Darüber hinaus können zusätzliche schulische Abschlüsse vermittelt werden.

Der Besuch einer Fachschule setzt in der Regel eine abgeschlossene berufliche Erstausbildung und eine berufspraktische Tätigkeit voraus.

Das Nähere regelt die Verordnung über Berufsbildende Schulen (hier Lesefassung ).

Informationen zum Abschluss "Staatlich anerkannte Erzieherin/ Staatlich anerkannter Erzieher" in Sachsen-Anhalt

Im Verzeichnis der geplanten Bildungsgänge im Schuljahr 2005/2006 finden Sie nähere Angaben zu den Ausbildungsstandorten - Vorbehalt: Die tatsächliche Klassenbildung erfordert Mindestschülerzahlen! - (siehe Broschüre)

© Kultusministerium 2013
Mail an Referat 22

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen