Förderschulen in Sachsen-Anhalt

Die Förderschule bietet Kindern mit besonderem Förderbedarf ein spezielles Lernumfeld. Hier werden Schülerinnen und Schüler gefördert, die wegen unterschiedlicher Beeinträchtigungen nicht an einer allgemeinbildenden Regelschule am Unterricht teilnehmen können und eine gezielte pädagogische Förderung brauchen. Auf diesem Weg soll Kindern mit einem entsprechenden Förderbedarf die Möglichkeit gegeben werden, trotz einer Behinderung oder anderer Einschränkungen Bildungsangebote in Anspruch zu nehmen. Diese Schulen sind in ihrer pädagogischen Arbeit auf unterschiedliche Schwerpunkte im Förderbedarf ihrer Schülerinnen und Schüler ausgerichtet.
An den Förderschulen können unter bestimmten Voraussetzungen auch Abschlüsse der allgemeinbildenden Schulen erworben werden. Die durch Kooperationsvereinbarungen zwischen Förderschulen und allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen geschaffenen Förderzentren ermöglichen integrative Angebote sowie Beratung, Diagnostik und Prävention.

Gesetzliche Grundlage für die Arbeit der Förderschulen bildet die Verordnung über die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsbedarf.

Weitere Informationen zu sonderpädagogischen Fördermöglichkeiten in Sachsen-Anhalt finden Sie hier.

Für die Inhalte verantwortlich: 2016 - Ministerium für Bildung, Referat 23

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen